Über uns

Getreidecenter Eichmühle AG in Beinwil/Freiamt

Von der Tradition zur Moderne

Die ehemals traditionelle Mühle wurde 2017 als modernes Getreidecenter mit Getreidesammelstelle und Schälanlage wiedereröffnet. Die moderne, zukunftsorientierte Ausrichtung wiederspiegelt sich im Logo mit der neuen Zusatzzeile «Ihr Getreidecenter».

Team Getreidecenter Eichmühle AG Beinwil/Freiamt
Von links: Thomas Theiler (Silochef), David Villiger (Inhaber und Betriebsleiter) und Paul Villiger (Seniorchef).
Thomas Theiler, Silochef, Getreidecenter Eichmühle AG Beinwil/Freiamt
Thomas Theiler, Silochef, im Kommandoraum des Getreidecenters Eichmühle AG Beinwil/Freiamt
Eichmühle-Geschichte-10-1024x768px
Betriebsleiter David Villiger im Turm der Eichmühle. Im Hintergrund die moderne Anlage.
Andreas Küng, Mechaniker, Getreidecenter Eichmühle AG Beinwil/Freiamt
Andreas Küng, Mechaniker, bei Servicearbeiten im Getreidecenter Eichmühle AG Beinwil/Freiamt

Das Getreidecenter Eichmühle AG ist ein regional verankertes Unternehmen. Während der Erntezeit wird Getreide aus der nahen und ferneren Region in der Sammelstelle angenommen. Zudem verarbeitet die Eichmühle auf höchstem Qualitätsniveau Getreide aus dem In- und Ausland, das dann von Partnermühlen in der ganzen Schweiz zu wertvollen Lebensmitteln und Tierfutter weiterverarbeitet wird.

Getreidecenter Eichmühle AG Beinwil/Freiamt

 Fakten zur Eichmühle

Lagerkapazität:

9’500 m3 oder 8’000 Tonnen

Anzahl Lagerzellen:

60

Annahmeleistung:

100 Tonnen pro Stunde

Verladeleistung:

25 Tonnen in 10 Minuten

Inhaber/Betriebsleiter:

David Villiger

Belegschaft:

5 Personen

Getreideernte mit Bindemäher – in den 1960er-Jahren
Getreideernte mit Bindemäher – in den 1960er-Jahren
David Villiger im Kommandoraum, vor den Steuerungs-PC's.
David Villiger im Kommandoraum, vor den Steuerungs-PC's.
Seit 1736 heissen die Müller Villiger

Die Eichmühle wird 1573 erstmals in den Geschichtsbüchern erwähnt. Seit 1736 wird die Mühle von der Familie Villiger geführt. David Villiger übernahm 2010 in der 9. Generation den Betrieb von seinen Eltern Paul und Emmi Villiger. Zwei Jahre später, am 7. und 8. November 2012, zerstörte ein Grossbrand die dannzumal 444 Jahre alte Eichmühle. Die gesamte Anlage wurde dabei ein Raub der Flammen, einzig die Getreidesilos blieben unversehrt. Nach intensiver Evaluation entschied sich die Familie Villiger für den Neubau eines modernen, zukunftsorientierten Getreidecenters. Die Mehl- und Futterproduktion wurde nicht mehr aufgebaut. Im Frühling 2017 nahm das neue Getreidecenter Eichmühle den Betrieb auf.

Die Geschichte der Eichmühle

2017

Inbetriebnahme des neuen Getreidecenters im Frühling 2017 (Lagerkapazität 8’000 Tonnen, Annahmeleistung 100 Tonnen/Stunde). Feierliche Eröffnung im Rahmen der «Korntage», vom 8. bis 11. Juni 2017.

ab 2013

Neubau einer modernen Getreidesammelstelle mit, Schälanlage und Spezialreinigung. Zusätzlicher Silo mit 6 Zellen – total 2’500 m3 kommen dazu. Die Mehl- und Futterproduktion wird nicht mehr aufgebaut.

2012

Am 7./8. November 2012 wird das bald 450-jährige Mühlegebäude mit Siloanlagen durch einen Grossbrand vollständig zerstört.

2010

David Villiger übernimmt in der 9. Generation den Betrieb von seinen Eltern Paul und Emmi. (Lagerkapazität 5500 Tonnen, Annahmeleistung 50 Tonnen/Stunde).

1977

Mühle und Hof werden aufgeteilt. Die Landwirtschaft geht an Josef Villiger, die Mühle wird von Paul Villiger übernommen und in den folgenden Jahren kontinuierlich ausgebaut.

bis 1970

Betrieb einer einfachen Kundenmühle (Lagerkapazität 100 Tonnen, Annahmeleistung 25 Tonnen/Stunde).

1842

Nach Aufhebung des Klosters Muri geht die Eichmühle in das Eigentum der Familie Villiger über.

1736

Seit 1736 wird die Eichmühle von der Familie Villiger betrieben.

1719

Die Mühle gehört ab 1719 zum Eigentum des Klosters Muri.

1573

Die Eichmühle wird in den Geschichtsbüchern erstmals erwähnt.

Unser Leitbild
  • Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch – unsere Kundinnen und Kunden sowie unsere Mitarbeitenden.
  • Unternehmerisches Denken und die Sorge um Nachhaltigkeit prägen unser Verhalten nach innen und aussen.
  • Mit unseren Kundinnen und Kunden pflegen wir eine professionelle, unkomplizierte Zusammenarbeit.
  • Die individuellen Kundenbedürfnisse treiben uns an, Produkte in hoher Qualität herzustellen. Innovative Erkenntnisse bilden dabei die Grundlage für unsere Qualität und Leistung.
  • Als eigenständiger Familienbetrieb in übersichtlicher Grösse bleiben wir flexibel. So sichern wir unserer Kundschaft vielseitige Standardprodukte zu. Dazu ermöglichen wir die Herstellung von individuell auf Kundenbedürfnisse abgestimmte Produktlösungen.